50m / 100m Zeitserie-Schießen

Bei Deutschen Meisterschaften und Landesmeisterschaften werden 30 Schuss Zeitserie geschossen. Das Wettbewerbsprogramm besteht aus 6 Wertungsserien mit jeweils 5 Schuss in folgender Reihenfolge

  • 2 Serien zu je 5 Schuss innerhalb von 40 Sekunden
  • 2 Serien zu je 5 Schuss innerhalb von 30 Sekunden
  • 2 Serien zu je 5 Schuss innerhalb von 20 Sekunden

Unterhalb der Landesmeisterschaften kann das Programm halbiert werden. Dann ist jeweils eine Serie zu je 5 Schuss innerhalb von 40 / 30 / 20 Sekunden zu schießen. Der Anschlag ist liegend freihändig.

 

BDS-100m-Scheibe

ISSF-100m-Scheibe

BDS-50m-ZF-Scheibe

 

 

Disziplinenablauf :

Es finden die Regeln für den Disziplinablauf beim Intervall-Schießen Anwendung mit folgender Abweichung:

Bei den ersten beiden Serien ergeht nach 40 Sekunden, die dem Schützen zur Abgabe von 5 Schuss zur Verfügung stehen, die Aufforderung „Stopp“. In der dritten und vierten Serie ergeht nach 30 Sekunden die Aufforderung „Stopp“ und in der fünften und sechsten Serie nach 20 Sekunden.

Zeitansagen durch den Schießleiter:

Nach der Aufforderung „Feuer“ sagt der Schießleiter die abgelaufenen Sekunden an:

  • in den 40-Sekunden-Serien nach 10, 20 und 30 Sekunden
  • in den 30-Sekunden-Serien nach 10 und 20 Sekunden
  • in den 20-Sekunden-Serien nach 10 Sekunden

 

Trefferaufnahme :

Bei Deutschen Meisterschaften und Landesmeisterschaften erfolgt die Trefferaufnahme in allen Disziplinen nach 10 Schuss, die auf eine Scheibe abgegeben werden. Bei halbiertem Programm unterhalb der Landesmeisterschaften erfolgt die Trefferaufnahme in allen Disziplinen nach 15 Schuss, die auf eine Scheibe abgegeben werden.

Ausnahme: Bei der BDS-50m-ZF-Scheibe wird bei halbiertem Programm unterhalb der Landesmeisterschaften nach 10 Schuss, die auf eine Scheibe abgegeben werden, ein Zwischenscheibenwechsel erforderlich. Die restlichen 5 Schuss werden auf die obere Reihe einer neuen Scheibe abgegeben. Der Zwischenscheibenwechsel erfolgt nach der 30-Sekunden-Serie.